Die Weltkarte der Absolventen
Elsterschloss-Gymnasium
Bekränzung 2018
Elsterschloss-Gymnasium
Abiturienten 2018 - Die Besten
Elsterschloss-Gymnasium
Kultur und Talenteförderung: Schulchor
Elsterschloss-Gymnasium
Verabschiedung der Abiturienten 2018
Elsterschloss-Gymnasium
Elsterschloss von oben
Elsterschloss-Gymnasium
Blick vom Schlosspark
Elsterschloss-Gymnasium
Gärtnerhaus
Elsterschloss-Gymnasium
MINT-freundliche Schule
Elsterschloss-Gymnasium
Gelebte Tradition: Bekränzung der Abiturienten
22.07.2018

Neue Methoden in Berlin erprobt

berlin8er18 2kberlin8er18 3kberlin8er18 4kberlin8er18 1k7 Gruppen aus der Klasse 8d haben sich an einem Projekt der deutschen Bank Stiftung beteiligt und hatten das Glück, dass eine Gruppe auserwählt wurde um am Bundeswettbewerb in Berlin teilzunehmen. Spannung entstand durch die Tatsache, dass sieben starke Teams aus ganz Deutschland zu einem unbekannten Thema mit der besonderen Methode des "Design Thinking" einen Prototyp unter Zeitvorgabe erstellen mussten. Die Konfrontation mit dem Inhalt "Kinderarmut in Deutschland" weckte viel Motivation in uns, da es unseren Vorbereitungen entsprach. Bei der Erarbeitung durchliefen wir die komplette Betreuung von Trainern und Coaches zur besagten Problematik. Das Ergebnis ist es wert, von der Deutschen Bank unterstützt und umgesetzt zu werden. Wir sind stolz auf einen dritten Platz.

Der Aufenthalt war sehr aufregend für uns und auf höchstem Niveau. Wir sind dankbar, solche Erfahrungen gesammelt zu haben und dieses Erlebnis wird uns lange in Erinnerung bleiben.

Laura, Isabell, Lucy, Giuselle und Giuliana, Klasse 8d

EU-Förderungen im Land Brandenburg

"Wir müssen etwas wie die Vereinigten Staaten von Europa schaffen" (Winston Churchill)

Diese Idee, von einem Bund europäischer Staaten, stellte Churchill bereits 1946 bei seiner Züricher Rede in Aussicht. Nur 46 Jahre später wurde diese Vision in Gestalt der Europäischen Union verwirklicht. Zeitgleich wurde die Grundlage für Frieden, wirtschaftliches Wachstum sowie einer präzedenzlosen Zusammenarbeit verschiedenster Nationen geschaffen.

Am 26. und 27. Juni 2018 besuchte Herr Heineke die zehnten Klassen und referierte über die Förderungen der EU in unserer Region. Zunächst führte er in die Grundzüge der Entstehungsgeschichte ein und erläuterte die politischen, wirtschaftlichen und sozialen Zusammenhänge. Fortführend vermittelte er uns auf besonders eindrucksvolle Weise die komplexen Strukturen im Bezug auf die Finanzmittel als auch deren Verteilung. Wir haben erfahren, dass jeder Staat, der Mitglied werden möchte, bestimmte Bedingungen erfüllen muss. Wenn die anschließenden Beitrittsverhandlungen erfolgreich ausfallen, sind diese neuen Mitgliedsstaaten dazu verpflichtet aktuell 1,1% ihres Bruttoinlandsproduktes an die EU zahlen, dürfen aber auch Förderungen in Anspruch nehmen. Durch dieses System können jeweils die unterstützt werden, die wirklich Hilfe benötigen, um beispielsweise ihre Wirtschaft wieder anzukurbeln. Auch Brandenburg und ganz speziell unser Elsterschloss-Gymnasium profitieren von solchen Finanzhilfen. Es gibt verschiedene Fonds, darunter der EFRE-Fonds, der im Allgemeinen unternehmerische Initiativen unterstützt, aber auch unserer Schule im Bereich der Medientechnik für den Unterricht nützt. Dank dem Gebrauch vieler Fallbeispiele und der Wahl verständlicher Formulierungen war es jedem möglich, seinen Gedankengängen zu folgen und die Thematik weitestgehend gut nachzuvollziehen.

In diesem Sinne bedanken wir uns bei Herrn Heineke für seinen äußerst interessanten und lehrreichen Vortrag!

Vincent-Alexander Eiselt

Das 7. Chorlager und das 4. Theaterlager - Erstmals gemeinsam

chortheater1kchortheater2kchortheater3kTraditionell gab es wieder zum Ende des Schuljahres ein Chorlager und ein Theaterlager. Doch erstmalig verbrachten die Schüler der jeweiligen Arbeitsgemeinschaften die Woche vom 25.06.-29.06.2018 zusammen. In Begleitung von Frau Nicklisch arbeitete die Theatergruppe „Kolibri“ an der Umsetzung des Klassikers „Ein Sommernachtstraum“ von William Shakespeare, welcher am 28.09.2018 ab 19:00 Uhr im Schlossgarten aufgeführt wird. Der Chor studierte mit Hilfe von Herrn Johne neue Lieder ein. Unter vielen Titeln übten sie, in Vorbereitung auf das Weihnachtskonzert, einen Musicaltitel und „Ein Licht“, geschrieben von Herrn Johne und seinem Sohn.

Das Schullandheim Täubertsmühle in Friedersdorf bot eine angenehme Atmosphäre. Inmitten der Natur hatten die Schüler die Möglichkeit sich sportlich zu betätigen oder in der Sonne zu entspannen. Um lockerer zu werden, begannen die Mitglieder der Theater-AG jeweils mit einem Warm-up. Während einer solchen Aufwärmübung lernt man sich noch besser kennen und somit entstand eine starke Gruppendynamik. Auch der Chor trainierte vorab die Stimme und sie sangen sich ein. Zudem wurde viel getanzt und es wurden Filme geschaut. Auch das Schauen des deutschen WM-Spiels durfte natürlich nicht fehlen. Ein besonderer Dank gilt dem Förderverein, welcher uns auch dieses Jahr durch einen finanziellen Zuschuss ein wundervolles Trainingslager ermöglichte.

Wir, die Schüler des Elsterschloss-Gymnasiums, würden uns freuen, im nächsten Jahr mit neuen Mitgliedern eine genauso schöne Zeit erleben zu dürfen.

Natalie Möbius, Aenny Dietrich

SAP - Eine Infostunde zum Kennenlernen des Softwaregiganten

nicogroth sap 1k nicogroth sap 3kAm Montag, den 18.6.2018, besuchte uns mit Nico Groth ein Elsterschloss-Absolvent des Jahres 2017. Im Rahmen des Informatikunterrichts des Leistungskurses der 11. Klasse und des Wahlpflichtkurses Klasse 10 stellte er die Firma SAP vor.
Nico Groth ist derzeit dualer Student für Wirtschaftsinformatik beim Unternehmen SAP, welches in Walldorf (Baden-Württemberg) seinen Hauptsitz hat. Die SAP ist Deutschlands erfolgreichstes und größtes Softwareunternehmen, welches insbesondere die Großindustrie unterstützt.

Ziel der Veranstaltung war es, die Schülerinnen und Schüler über mögliche Ausbildungs- und Studiengänge in der IT-Branche näher zu bringen, ihnen Wege und Inhalte aufzuzeigen, die sich in dieser Branche anbieten. Nach anfänglicher Vorstellung der Inhalte und Informationen zu Vorteilen und Besonderheiten der Ausbildungswege bei der SAP schloss sich eine Diskussions- und Fragerunde an. Die Schüler der 10. und 11. Klasse zeigten sich dabei sehr interessiert und fanden Gefallen an den auch mit Humor vermittelten Informationen.

Als kleines Bonbon - im wahrsten Sinne des Wortes -  hatte Nico auch noch eine Tasche voll mit Naschereien und Kugelschreibern als Geschenk der SAP an die Schülergruppe mitgebracht.

Hiermit möchte ich mich ausdrücklich nochmals bei Nico Groth für eine sehr gelungene Informationsveranstaltung auch im Namen der Schüler bedanken!

Michael Platschek
-Fachbereichsleiter Informatik-

Wir brauchen eure Unterstützung!

Liebe Schülerinnen und Schüler, liebe Eltern/ Großeltern,

wir (Schülerinnen der 11ten Klasse) benötigen alte Gläser und Tassen für unseren Studien- und Berufsorientierungstag am 31.01.2019.
Dazu sollen unsere Referenten selbstbemalte Tassen und Gläser als Gastgeschenk bekommen, doch wir haben leider keine zur Verfügung.
Wir bitten euch deshalb diese zu Spenden. Dazu diese bitte bis spätetens Freitag vor den Herbstferien in der H204 bei Frau Richter abgeben.

Danke für eure Unterstützung!
Mit freundlichen Grüßen Lara Laube und Vivian Lindner.

Zehntklässler in Deutschlands politischem Zentrum: Berlin

"Hier schlägt das Herz der Demokratie." (Norbert Lammert)

PolitikBerlin2018 1kPolitikBerlin2018 2kPolitikBerlin2018 3kPolitikBerlin2018 4kWir, die Schüler der 10. Klassen, fuhren am 19. Juni 2018 im Rahmen des Geografie- und Politische Bildung-Unterrichts nach Berlin. Dort konnten wir zunächst entweder das Spionagemuseum oder den Deutschen Dom besuchen. In Letzterem wurde die Geschichte unseres Parlamentarismus thematisiert. Diesbezüglich bekamen wir Aufgaben, die wir mithilfe der Ausstellung bearbeiten sollten. Im Anschluss konnten wir unsere rhetorischen Fähigkeiten bei einer nachgestellten Bundestagssitzung in einer Rede unter Beweis stellen und die Ergebnisse unserer Recherche präsentieren. Danach fanden wir uns für eine kurze Pause in der Mall of Berlin ein und begaben uns später zum Bundesministerium für wirtschaftliche Zusammenarbeit und Entwicklung. Dort wurde uns bei einem Vortrag ein weiter Einblick in die Aufgaben, Ziele und den Tätigkeitsbereich des Ministeriums gewährt.

Fragen und Anmerkungen waren ausdrücklich erwünscht - diese Chance ließen wir uns nicht entgehen, auch bei dem zweiten Vortrag nicht. Dabei wurde zum Thema HIV/AIDS als politisches Problem von Lesotho (Afrika) referiert. Nach dem langen, aber erfahrungsreichen Tag fuhren wir mit den Bussen wieder heimwärts. Unseren Dank für die Planung und Organisation richten wir besonders an Frau Steinemann und Frau Starke sowie für die Bereitstellung der Busse der Bundeswehr und speziell dem Jugendoffizier Herrn Jürgens. An dieser Stelle können wir den zukünftigen Zehnten diesen Ausflug definitiv empfehlen!

Anna Gliemann und Vincent-Alexander Eiselt

Fit für´s Abi!

abichallenge18kWie jedes Jahr, fand auch dieses Jahr wieder die Abi Challenge an der BTU in Cottbus statt. Dabei 14 hochmotivierte Schülerinnen und Schüler der 11. Klassen, welche sich auf Eigeninitiative bei diesem Wettbewerb angemeldet hatten. Am Mittwoch dem 06.06.2018 hieß es also für uns 14 Leute nicht Schule, sondern ab mit dem Zug nach Cottbus zur 11. Abi Challenge. Dort wurden wir gemeinsam mit den anderen 21 Teams verschiedener Schulen um 10 Uhr von der Leiterin des Orga-Teams Jana Kostbar und dem Vorsitzenden der BTU begrüßt und dann je einem Teamleiter zugeteilt. Zusammen mit Paula machten wir uns dann auf zu der Ersten von drei Runden mit je 5 Stationen zu den Themenfeldern Wissen, Sport und Spiel. In dieser Runde wurden Geschicklichkeit, Wissen rund um die Themen Ergonomie, Mikroprozessortechnik, Motorsport, Chemie und Physik getestet. Dabei mussten wir die Aufgaben teilweise als Team bearbeiten oder auch einzelne „Spezialisten der jeweiligen Gebiete“ auswählen, um möglichst viele Punkte zu bekommen.

Weiterlesen: Fit für´s Abi!

Potenzialanalyse in der FAW

Am 22. Mai 2018 besuchten die Schülerinnen und Schüler der Klasse 7a des Elsterschloss-Gymnasiums die Einrichtung der FAW (Fortbildungsakademie der Wirtschaft) in Elsterwerda. Zuvor hatten die Teilnehmenden einige Informationen zum Programmablauf der Potenzialanalyse erhalten.

Am Tag der Analyse trafen sich die Teilnehmerinnen und Teilnehmer in der Einrichtung (Packhof Str.2). Zuerst stellten sich die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der FAW vor, diese beobachteten und dokumentierten anschließend die Fähigkeiten aller. Die Schülerinnen und Schüler erhielten Aufgaben, die eine breite Auswahl an Aktivitäten boten und den einen oder anderen auch herausforderten, wie z.B. die Präsentation der jeweiligen Traumberufe bis hin zur Planung einer eigenen Stadt.  Der Besuch dieser facettenreichen Veranstaltung war eine Bereicherung für die Anwesenden aus der Klasse 7a.

Etwa zwei Wochen später erfolgte die Auswertung der Analyse. Jeder teilnehmende Schüler bekam im Rahmen eines Einzelgespräches sein eigenes Kompetenzprofil dargelegt sowie Vorschläge zu seinem zukünftigen Beruf, der am ehesten seinen Interessen entspricht. Die Analyseergebnisse wurden zudem in Schriftform den Schülerinnen und Schülern ausgehändigt.

Fazit: Klar ist, dass dieser Tag an der FAW einen wichtigen Baustein für die berufliche Entwicklung der Schülerinnen und Schüler darstellt!

Wir danken den Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern der FAW für die sehr gute Betreuung.

Ellen Heinrich (Klasse 7a)

Auswertung des Känguru-Wettbewerbs 2018

Bereits zum 16. Mal nahm unsere Schule mit 95 Schülern am Känguru–Wettbewerb, einem internationalen Mathematikwettstreit, teil.
Ein großes Dankeschön geht wiederum an den Förderverein des Elsterschloss-Gymnasiums für die Übernahme der Teilnehmerkosten.


Sehr gute 2. Preise erreichten dabei Fabio Kümmel, Laurenz Kuna,
Stefan Förster
und Anneli Richter.

Weitere 3. Preise erreichten Anna Weinert und Max Spillmann.

 

Den Sonderpreis unserer Schule für den weitesten „Känguru-Sprung“, d.h. die größte Anzahl (16) von aufeinander folgenden richtigen Antworten aller Teilnehmer unserer Schule erreichte Laura Pham.

Die Preisverleihung fand in der vergangenen Woche statt.
Die Teilnehmerpreise, Urkunden und Aufgabenbroschüren müssten jetzt ebenfalls alle Beteiligten erhalten haben.

Die besten Leistungen in den einzelnen Klassenstufen erreichten:

Weiterlesen: Auswertung des Känguru-Wettbewerbs 2018

Erster Landespreis im Bundeswettbewerb für Fremdsprachen

Am 12. Juni 2018 fand am Max-Steenbeck-Gymnasium in Cottbus die Preisverleihung für die Teilnehmer statt, die die besten Ergebnisse beim Bundeswettbewerb für Fremdsprachen im Regionalausscheid Brandenburg Süd und Brandenburg Ost erzielt haben.

Mehrere Schüler unserer Schule nahmen am Wettbewerb teil, wobei Emily Neumann, Klasse 9d, eine Einladung zur Preisverleihung erhielt.

Emily wurde mit einem ersten Landespreis geehrt, den außerdem nur noch zwei weitere Schüler erhielten.

Zu dieser fabelhaften Leistung möchten wir herzlichst gratulieren.

Die Fachschaft Englisch 

LOGIN
Wichtig!

Erster
Schultag
nach den
Sommerferien

20.8.18

Galerie
Termine
10 Sep 2018
Studienfahrtwoche 2018/19