Die Weltkarte der Absolventen
Elsterschloss-Gymnasium
Bekränzung 2017
Elsterschloss-Gymnasium
Abiturienten 2017 - Die Besten
Elsterschloss-Gymnasium
Kultur und Talenteförderung: Schulchor
Elsterschloss-Gymnasium
Verabschiedung der Abiturienten 2017
Elsterschloss-Gymnasium
Elsterschloss von oben
Elsterschloss-Gymnasium
Blick vom Schlosspark
Elsterschloss-Gymnasium
Gärtnerhaus
Elsterschloss-Gymnasium
MINT-freundliche Schule
Elsterschloss-Gymnasium
Gelebte Tradition: Bekränzung der Abiturienten
Elsterschloss-Gymnasium
Schule mit hervorragender Studien- und Berufsorientierung
17.12.2017

Regionalfinale "Jugend debattiert" 2017

„Wer reden kann, kann gemeinsam mit anderen etwas bewegen.“

jugenddebat17 1kjugenddebat17 2kjugenddebat17 3kjugenddebat17 4kAm 09.03.2017 nahmen wir, die Schüler des Kurses 11a sowie Schüler der AG „Jugend debattiert“ des Elsterschloss-Gymnasiums Elsterwerda, mit Frau Weiß, Herrn Ulewski und Herrn Krause, am Regionalfinale von Jugend debattiert am SeeCampus in Schwarzheide teil.
Unsere Schule wurde in der Sekundarstufe I von Maria Hampel, Franz Fleißner, Vincent Eiselt, Eicca Berentz vertreten und in der Sekundarstufe II von Nancy Gäbler, Paula Jordan, Eva Dreyden, Lars Ratzka und Benjamin Jesse. Außerdem nahmen Erik Krebs, Ben Schmidt, Marcel Pachtmann und Pauline Kersten als Juroren der Debatten teil.
Um 09:00 Uhr begrüßten uns 3 Schüler dieser Schule mit einem musikalischen Beitrag. Im Anschluss, begann die Vorbereitungszeit für die Debattanten und Debattantinnen.


Eine Debatte aus 4 Schülern, wobei jeweils 2 Schüler ihre Meinung auf der Pro-Seite und 2 auf der Contra-Seite vertreten haben. Jeder Debattant beginnt mit einer 2-minütigen Einführungsrede, in der er seine Meinung vertritt, Argumente mitteilt und eine Maßnahme zur Lösung des Problems vorschlägt. Anschließend folgt eine freie Aussprache, welche 12 Minuten dauert, und zum Schluss hält jeder Schüler noch eine 1-minütige Abschlussrede, in der er eine Bilanz der Debatte wiedergibt, sein wichtigstes Argument noch einmal nennt, und seine Meinung eindeutig vertritt. Die Juroren bewerten die einzelnen Debattanten in folgenden Kriterien: Sachkenntnis des Redners, sein Ausdrucksvermögen, seine Gesprächsfähigkeit und seine Überzeugungskraft.

Themen der Qualifikationsdebatte in der Sekundarstufe I waren: „Soll eine Kennzeichnungspflicht für Fleisch aus Massentierhaltung eingeführt werden?“ und „Sollen im Deutschunterricht regelmäßig längere Gedichte auswendig gelernt werden?“. In Sekundarstufe II lauteten die Themen: „Soll in Innenstädten das Betteln verboten werden?“ und „Sollen die Zeiten, zu denen öffentliche Schwimmbäder ausschließlich für Frauen offenstehen, ausgeweitet werden?“. Anhand dieser Themen hatten die Schüler die Möglichkeit sich für die Finaldebatte zu qualifizieren.
In der Finalrunde ging es in Sekundarstufe I um die Problemfrage: „Sollen die Bußgelder für Verschmutzungen des öffentlichen Raumes angehoben werden?“ und in Sekundarstufe II um das Thema: „Sollen in Stadt- und Gemeinderäten Jugendquoten eingeführt werden?“.
Von unserer Schule konnten sich 3 Schüler für die Endrunden qualifizieren. Beide Finaldebatten wurden auf hohem Niveau gehalten und Debattanten zeigten noch einmal ihr Können. Dabei belegte Vincent Eiselt und Eva Dreyden Platz 4 und Nancy Gäbler erreichte den 3. Patz. Somit vertritt sie unsere Schule beim Landesfinale am 31.03.2017 im Landtag in Potsdam.
Wir gratulieren alle Debattanten und Debattantinnen und wünschen viel Erfolg beim Landesfinale.

Jessica Kniesche, Maggy Müller

LOGIN
Wichtig!

Abituriententreffen

27.12.17
ab 20 Uhr
Elbe-Elster-Halle

 

Galerie
Termine
27 Dez 2017
Abitreffen 2017
13 Jan 2018
Tag der offenen Tür
19 Jan 2018
Chorfest
22 Jan 2018
Skilager
26 Jan 2018
Pennefasching
21 Mär 2018
Elternsprechtag
23 Mär 2018
Talenteshow