Die Weltkarte der Absolventen
Elsterschloss-Gymnasium
Abiturientinnen 2022
Elsterschloss-Gymnasium
MINT-freundliche Schule
Elsterschloss-Gymnasium
Bekränzung 2022
Elsterschloss-Gymnasium
Elsterschloss von oben
Elsterschloss-Gymnasium
Abiturienten 2022
Elsterschloss-Gymnasium
Feierliche Verabschiedung der Abiturienten 2022
Elsterschloss-Gymnasium
Schulchor 2022
Elsterschloss-Gymnasium
Bekränzung 2022
Elsterschloss-Gymnasium
Bekränzung 2022
Elsterschloss-Gymnasium
Gelebte Tradition: Bekränzung der Abiturienten
07.10.2022

Regionalwettbewerb Jugend Debattiert 2022

Debattieren gilt als Königsdisziplin der Rhetorik. Doch über Videokonferenz kaum vorstellbar- oder?

Doch genau das wurde durch das Evangelische Gymnasium in Doberlug Kirchhain möglich gemacht.

Jugend debattiert ist ein regionaler Wettbewerb im Debattieren, der allen Teilnehmer:innen die Möglichkeit bietet, ihre rhetorischen Fähigkeiten unter Beweis zu stellen und neue, unglaublich wertvolle Erfahrungen zu sammeln. Debattieren zu können findet heute in allen Bereichen des Lebens Anwendung, ist eine Kernkompetenz und Grundfähigkeit, die gerade durch solche Wettbewerbe erheblich gestärkt und verbessert werden kann.

Nach einem erfolgreichen Technikcheck am Dienstag, dem 22.Februar 2022, konnte der Regionalwettbewerb Jugend debattiert online am 24. Februar 2022 durchgeführt werden. Insgesamt 80 Schüler:innen und Lehrkräfte beteiligten sich mit regem Interesse, Enthusiasmus und Engagement. Von den fünf teilnehmenden Gymnasien, welche an dieser Stelle kurz erwähnt werden sollen, dem Elsterschloss-Gymnasium Elsterwerda, dem Evangelischen Gymnasium Doberlug-Kirchhain, dem Erwin-Strittmatter-Gymnasium Spremberg, dem Sängerstadt-Gymnasium Finsterwalde und dem Emil-Fischer-Gymnasium Schwarzheide wurden die insgesamt 12 besten Redner:innen der Sekundarstufe 1 (Klasse 8-9) und der Sekundarstufe 2 (Klasse 10-12) entsandt.

In einem fairen Wettkampf lieferten sich die Teilnehmer:innen hitzige, fundierte und argumentative Wortgefechte zu folgenden Themen: Sollen unsere Schulen zur Eindämmung der Corona Pandemie wieder geschlossen werden?, Soll der Verkauf von Spielzeug-Schusswaffen an Kinder verboten werden? (Sekundarstufe 1), Soll ein Wandertag pro Schuljahr durch einen Projekttag zur mentalen Gesundheit ersetzt werden? sowie soll in den Moscheegemeinden [in unserer Stadt] der Ruf des Muezzin erlaubt werden? (Sekundarstufe 2).

Nach erfolgreichen und äußerst spannenden Diskussionen, Wortgefechten, Argumentationen für Pro und Contra Positionen, Schlussfolgerungen und einem breiten Spektrum an verschiedenen Meinungen zu den jeweiligen Themenkomplexen wurde nach einer kurzen Mittagspause auch schon die Verkündung der Finalist:innen vorgenommen.

Marlon Bahn-Bernsee, Alexa Rostin, Tamina Starke und Vian Usenbohr konnten sich gegenüber der restlichen Schülerschaft aus der Sekundarstufe 1 behaupten. Mit ihren schlagkräftigen, stichhaltigen und überzeugenden Argumenten schafften es ebenfalls Lena Pörsel, Klara Fritzsche, Rafael Kühne und Hedwig Vogel in die entscheidende Runde dieses äußerst dynamischen und energiegeladenen Wettbewerbes.

Nach eindringlicher Vorbereitung für den letzten Abschnitt dieses Wettstreites wurde ein Wechsel der Themen vorgenommen. So debattierten die Schüler:innen (Sekundarstufe 1) darüber, sollen Heizstrahler in der Außengastronomie verboten werden? Während die Teilnehmer:innen der Sekundarstufe 2 darüber debattierten, sollen Jugendliche einen Etat im Haushalt der Gemeinde erhalten, über den sie selbst entscheiden dürfen?

In der Sekundarstufe 1 erlangte Marlon Bahn-Bernsee (Sängerstadt-Gymnasium Finsterwalde) den ersten und Alexa Rostin erreichte (Evangelisches Gymnasium Doberlug-Kirchhain) den zweiten Platz. In der Sekundarstufe 2 siegte Klara Fritzsche (Emil-Fischer-Gymnasium Schwarzheide) mit dem ersten und Hedwig Vogel (Sängerstadt-Gymnasium Finsterwalde) errang den zweiten Platz auf dem Siegerpodest. Der Preis besteht in einem dreitägigem Rhetorikseminars im wunderschönen Blossin, südöstlich von Berlin. Der Zeitraum dafür erstreckt sich vom 18. bis 20. März 2022. Dieses dient der Vorbereitung auf die Landesmeisterschaften am 01. April 2022 in Potsdam, für welche sie sich qualifiziert haben.

Die besten Rednerinnen unserer Schule, des Elsterschloss-Gymnasiums Elsterwerda, bestehend aus Vian Usenbohr (Klasse 8) und Lena Pörsel (Klasse 11), erlangten nach Ende der Finaldebatte den dritten Platz.

So fand ein fesselnder Wettbewerb ein Ende. Doch nicht nur der wohlverdiente Preis für die besten Teilnehmer:innen ist Sinn und Zweck dieses Wettbewerbes gewesen, vielmehr stellte er einen Zugewinn an Erfahrungen, dem gegenseitigen Meinungsaustausch und der Weiterentwicklung der Kompetenz, verschiedene Sachverhalte multiperspektivisch zu betrachten dar. Sehr erfreut waren wir, dass trotz hoher Inzidenzzahlen eine rege Teilnahme an Debattanten und Debattantinnen herrschte und mittels der Videokonferenz eine pandemiegerechte Lösung gefunden werden konnte, eine Teilnahme und ein Stattfinden dieses Wettbewerbes zu ermöglichen. Trotzdem wünschen wir uns, dass wir in Zukunft wieder Debatten von Auge zu Auge führen können.

Zu guter Letzt möchten wir noch einmal unsere herzlichsten Glückwünsche an die siegreichen Finalist:innen ausrichten und uns recht herzlich beim Evangelischen Gymnasium Doberlug-Kirchhain für die gute Organisation und strukturierte Durchführung bedanken.

Jolina Hänzka und Emilia Röder, Deutsch LK 11a, Elsterschloss-Gymnasium Elsterwerda

LOGIN
Galerie
Termine
Keine Termine