Die Weltkarte der Absolventen
Elsterschloss-Gymnasium
Bekränzung 2019
Elsterschloss-Gymnasium
Abiturienten 2019
Elsterschloss-Gymnasium
Kultur und Talenteförderung: Schulchor 2019
Elsterschloss-Gymnasium
Verabschiedung der Abiturienten 2018
Elsterschloss-Gymnasium
Winter 2019
Elsterschloss-Gymnasium
Elsterschloss von oben
Elsterschloss-Gymnasium
MINT-freundliche Schule
Elsterschloss-Gymnasium
Gelebte Tradition: Bekränzung der Abiturienten
24.06.2019

Kunst im öffentlichen Raum - Kunstkurse Klasse 12

Im Zuge der Kunstausstellung in der Kleinen Galerie Hans Nadler haben wir, als ein Teil der zwei Kunstkurse von Frau Wilhelm und Frau Lauenroth, eine Performance an unserer Schule durchgeführt. Diese fand bereits am 17.01.2019 statt und wurde für die Ausstellung am Folgetag aufgezeichnet. Da aber nicht jeder Schüler oder Lehrer die Performance live gesehen und die Erklärung in der Kleinen Galerie gehört hat, haben wir uns dazu entschlossen, das Video samt Intention und Absicht auf unserer Webseite zu veröffentlichen.

Wir Schüler sind ständig in unserem Schulalltag gestresst. Die einen mehr, die anderen zeigen es nur weniger, denn wenn wir Schüler wirklich etwas alle gemeinsam haben, dann ist es Stress. Damit nicht genug, denn er kommt von allen Seiten.

In unserer Performance steht der maßlos überforderte, übermüdete und überarbeitete Schüler im Mittelpunkt, umringt von acht Instanzen. Die ersten sieben sind Freunde, Lehrer, Eltern, Schulfächer, Gesellschaft, Zeit und unser Über-Ich, allesamt in vielen Lagen Stressfaktoren oder -verstärker, die den Schüler scheinbar immer unausweichlicher einkesseln. Einzig das Über-Ich steht nah beim Schüler, da es ja ein Teil vom ihm selbst ist.

Im Gegensatz dazu steht die Freizeit, die dadurch immer weiter limitiert wird und sich dadurch symbolisch mehr und mehr vom Schüler entfernt. Während das geschieht, redet sich der Schüler frei von all seinen Sorgen, die aber trotzdem ständig zunehmen.

Die ohnehin dünne Verbindung wird auf dem Höhepunkt schließlich von den Lehrern stellvertretend für alle anderen Instanzen durchgeschnitten, sodass Schüler und Freizeit kraft- und motivationslos zusammensacken.

Jede Instanz wird durch ein großes Schild auf der Vorderseite deutlich, die Sprüche auf dem Rücken sind typische Aussprüche, die mit den jeweiligen Instanzen in Verbindung gebracht werden. Der Bücherring steht verstärkend für die aussichts- und ausweglose Lage des Schülers. Außerdem ist jede Instanz passend gekleidet, um das Bild vollständiger wirken zu lassen. Jede Instanz trägt eine weiße, unpersönlich und fremd wirkende Maske, die genauso unveränderlich ist wie sie Situation selbst und die Gemeinsamkeit der Instanzen als Stressfaktoren zeigt.

Alle Kostüme, Schilder und Ideen für die Durchführung stammen von der Performance Gruppe selbst. Gleiches gilt auch für den treffenden Monolog von Lea Marie Lorenz in der Rolle des Schülers, der von ihr verfasst wurde.

Besonderer Dank gilt außerdem allen Lehrern, die das Üben und Durchführen der Performance mit ihrer Zeit unterstützt haben, sowie Jasmin Malle und Milena Pötzsch für die Kameraführung und Fotos!

Viel Spaß beim Video wünscht die Performance Gruppe in Person von Amy Neubert, Anne Renner, Jennifer Schaaf, Josephin Sessler, Lea Marie Lorenz, Melissa Schmuhl, Erik Hanko, Felix Piontek und Niclas Lauenroth!

LOGIN
Wichtig!

Sommerferien!
bis 3.8.19

Galerie
Termine
09 Sep 2019
Studienfahrts- und Projektwoche 2019