Die Weltkarte der Absolventen
Elsterschloss-Gymnasium
Gärtnerhaus
Elsterschloss-Gymnasium
Kultur und Talenteförderung: Schulchor
Elsterschloss-Gymnasium
Bekränzung 2016
Elsterschloss-Gymnasium
Die besten Abiturienten und Abiturientinnen 2016
Elsterschloss-Gymnasium
Schule mit hervorragender Studien- und Berufsorientierung
Elsterschloss-Gymnasium
Blick vom Schlosspark
Elsterschloss-Gymnasium
MINT-freundliche Schule
Elsterschloss-Gymnasium
Elsterschloss im Frühling 2017
Elsterschloss-Gymnasium
Gelebte Tradition: Bekränzung der Abiturienten
24.06.2017

Schulgeschichte

Bilder & Fakten zur Geschichte unserer Schule

Nahe der sächsischen Grenze – im Süden des Landes Brandenburg – steht am Flusslauf der Schwarzen Elster das Schloss in Elsterwerda. Das unter Denkmalschutz stehende Gebäude wurde im 17. Jahrhundert als Schlossanlage mit mehreren Gebäuden errichtet. Sie wurde anstelle einer bis dahin bestehenden Burg, vermutlich aus dem 13. Jahrhundert, erbaut. Die Burg Elsterwerda wurde erstmals 1288 urkundlich erwähnt.

Um 1708 erwarb Freiherr von Loewendahl, königlicher Oberhofmarschall, den Besitz. Er ließ große Teile der Burganlage in Elsterwerda abreißen und es entstand eine nach Osten hin offene Dreiflügelanlage mit kürzeren Seitenflügeln. Dieses Bauvorhaben trieb von Loewendahl finanziell in den Ruin und er musste 1727 den Besitz für 10.500 Taler an König August den Starken verkaufen.

2011 elsterschloss-gymnasium elsterwerdaDer neue Bauherr begann dann mit dem Umbau nach Plänen seines Hofbaumeisters Matthäus Daniel Pöppelmann. August der Starke schenkte die Herrschaft 1727 seiner Schwiegertochter und Gemahlin des Kronprinzen, Maria Josepha von Österreich. Sie war die Gemahlin des späteren Königs August III. von Polen. Nach dessen Thronbesteigung erhielt das Schloss den Charakter eines Jagd- und Lustschlosses.

Ab 1796 blieb das Schloss bis zum Jahr 1814 unter der Verwaltung der sächsischen Kurfürsten. 1781 wurde dicht neben dem Schloss das Offiziershaus erbaut.

Im Jahr 1851 beauftragte das Preußische Provinzialschulkollegium die Errichtung eines Seminars im Schloss Elsterwerda. 1857 wurde das Königlich-Preußische Lehrerseminar mit 19 Zöglingen eröffnet. Ab 1926 trat an seine Stelle die Oberrealschule Elsterschloss, eine staatliche Aufbauschule.

1938 wurde diese Schule zu einer Oberschule. Zu Zeiten der DDR (ab 1959) wurde das Schloss zur Erweiterten Oberschule (EOS „Wladimir Komarow"). Nach der Wende im Jahr 1991 wurde daraus das heutige „Elsterschloss-Gymnasium Elsterwerda".

Nach der umfassenden Sanierung der Gebäudeanlage ab 1995 gilt das Gymnasium als eine der schönsten Schulen Deutschlands.

LOGIN
Wichtig!

Bekränzung/
Verabschiedung
der Abiturienten

23.6.17
ab 14Uhr

 

Galerie
Termine
26 Jun 2017
Chorlager
11 Jul 2017
Facharbeitstag Klasse 8
12 Jul 2017
Praktikum Klasse 8
19 Jul 2017
Letzter Schultag vor den Sommerferien
11 Sep 2017
Studienfahrten/ Projektwoche